Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Häufige Fragen:

Zum aktuellen Zeitpunkt ist sowohl bei Reisen ins Ausland als auch beim Check-in auf deutschen Campingplätzen ein negativer aktueller Test oder aber ein Impfnachweis vorzulegen. Von Covid-19 Genesene müssen ebenfalls einen Nachweis erbringen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die in Ihrer Urlaubsregion geltenden Bestimmungen.


AKTUELLES: 

 
  • Seit dem 06. September gilt bei der Einreise in die Niederlande die 3G-Regel. Urlauber müssen nachweisen können, dass sie negativ getestet, geimpft oder genesen sind. Ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren.

  • Seit dem 22. August gilt Katalonien NICHT mehr als Hochinzidenzgebiet und die Reisewarnung wurde aufgehoben. Es besteht für Reiserückkehrer keine Pflicht zur Quarantäne.

  • Seit dem 08. August gelten Teile von Südfrankreich (Okzitanien (Languedoc-Roussillon und Teile der Pyrenäen), Provence-Alpes-Côte d'Azur, Korsika) als Hochrisikogebiet und es besteht eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Wenn Sie Ihre Reise umbuchen oder stornieren möchten, beachten Sie bitte die Details weiter unten im Bereich "Kann ich meinen bereits gebuchten Urlaub 2021 wegen bestehender Reisewarnungen kostenfrei stornieren?"
  • Seit dem 01. August 2021 gilt eine generelle Corona-Testpflicht bei Einreise nach Deutschland - egal, auf welchem Weg (Luft, Wasser, Straße). Alle Reiserückkehrer (ab 12 Jahre) müssen sich vor Abreise im Ausland testen lassen und sind verpflichtet, bei Einreise über einen Nachweis (Impf-, Test-, oder Genesenennachweis) zu verfügen. Nach aktuellem Stand genügt ein Schnelltest aus einer Apotheke oder einem Testzentrum (KEIN Selbsttest). Bei Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet beachten Sie bitte die zusätzlichen Quarantäneregeln.

  • Infos zu Testmöglichkeiten im Ausland finden Sie bspw. beim ADAC >>

  • Die Einstufung als Risikogebiet begründet KEINE kostenfreie Stornierung.
Alle Angaben ohne Gewähr. Da sich die Maßnahmen je nach Land sehr kurzfristig ändern können, informieren Sie sich bitte regelmäßig beim Auswärtigen Amt über die geltenden Bestimmungen.
Kann ich meinen bereits gebuchten Urlaub 2021 wegen bestehender Reisewarnungen kostenfrei stornieren?


Wenn aufgrund einer Reisewarnung für Ihr Urlaubsziel absehbar ist (ca. 4 Wochen vor Reisebeginn), dass Sie nicht reisen können, dann haben Sie die Wahl zwischen Umbuchung, Reisegutschein oder Rückerstattung:

  • Umbuchung in der Saison 2021 zu einem anderen Reiseziel: Bitte rufen Sie uns an: 040-450970
  • Umbuchung in die Saison 2022: Bitte buchen Sie online und setzen Sie einen Vermerk mit Nennung der alten Buchungsnummer in das Freitextfeld vor Abschluss der Buchung.
  • Storno und Reisegutschein: Bitte schreiben Sie eine Email an info@eurocamp.de
  • Storno mit Rückerstattung: Bitte schreiben Sie eine Email an info@eurocamp.de und falls Sie per Banküberweisung gezahlt haben, nennen Sie uns Ihre Bankverbindung.
Kann ich meinen Urlaub von 2021 auf 2022 umbuchen?


Nein, eine Umbuchung auf 2022 ist derzeit nicht vorgesehen. Es sei denn, Ihr Urlaub beginnt in den nächsten 4 Wochen und für Ihr Reiseziel besteht eine aktuelle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.  

Aktuelle Regelungen für Italien


Aktuelle Reisehinweise des Auswärtigen Amtes finden Sie hier >>

Aktuelle Reisehinweise des ADAC finden Sie hier >>


Aktuelle Infos:
Seit dem 06.08. ist in Italien ein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis ("Green Pass") für einige öffentliche Bereiche und Veranstaltungen verpflichtend. Betroffen sind Bereiche, in denen ein besonders hohes Infektionsrisiko angenommen wird, also bspw.:

  • Restaurants, Bars und Cafés
  • Kirchen, Sportstätten und Vergnügungsparks
  • Kinos, Theater und Konzerte
  • Messen und Kongresse
Als Nachweis gelten:
  • Impfung (14 Tage nach der Erst-Impfung (ab September die vollständige Impfung))
  • Negativer PCR- oder Antigentest, der nicht älter als 48h sein darf. (Selbsttests reichen nicht aus.)
  • Genesenen-Nachweis (nicht älter als sechs Monate)
  • Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren.
Das EU-Impfzertifikat, das Sie bei der Impfung in Deutschland erhalten haben, kann selbstverständlich als Nachweis dienen - entweder digital auf dem Mobiltelefon oder auch auf gedruckten Dokumenten. Voraussetzung ist ein scanbarer QR-Code.
 
Die Registrierung des Nachweises beim Check-In auf dem Campingplatz gilt üblicherweise für die Dauer Ihres Aufenthalts. Auf dem Gelände des Platzes können Sie Restaurants, Pools und weitere Einrichtungen i.d.R. nutzen, ohne erneut einen Nachweis oder einen negativen Test vorlegen zu müssen.
Aktuelle Regelungen für die Niederlande


Aktuelle Reisehinweise des Auswärtigen Amtes finden Sie hier >>

Aktuelle Reisehinweise des ADAC finden Sie hier >>


Aktuelle Infos:
- Seit dem 08. August gelten die Niederlande nicht mehr als Hochinzidenzgebiet.
- Seit dem 06. September gilt bei der Einreise in die Niederlande die 3G-Regel.

Aktuelle Regelungen für Frankreich
  • Reisende, die älter als 11 Jahre sind, benötigen für die Einreise einen negativen PCR- oder Antigen-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. (Selbsttests reichen nicht aus.)
  • Nachweislich Geimpfte (2 Wochen nach der Zweitimpfung mit Astrazeneca, Biontech oder Moderna oder 4 Wochen nach einer Impfung mit Johnson & Johnson) und nachweislich Genesene (vor max. 6 Monaten) benötigen keinen PCR- oder Antigentest.
  • Beim Check-in auf dem Campingplatz müssen negative Tests, Impfzertifikate oder die bestätigte Genesung nachgewiesen werden.

  • Seit dem 21.07. ist für Freizeiteinrichtungen und Kulturveranstaltungen der sog. "Pass Sanitaire" verpflichtend.
  • Seit dem 01.08. gilt der Pass Sanitaire auch in Restaurants, Cafés (auch im Freien) und in Einkaufszentren.
  • Der "Pass Sanitaire" dient als Nachweis von Impfungen oder negativen Testergebnissen, z.B. über die französischen Corona-App: Zum Download >>
  • Auch das in der deutschen Corona-Warn-App hinterlegte EU Impfzertifikat wird akzeptiert.
  • Papierdokumente mit scanbarem QR-Code werden ebenfalls akzeptiert.
  • Testzentren in Frankreich finden Sie hier. Außerdem sind Tests in vielen Apotheken möglich.
  • Der Pass Sanitaire ist nicht verpflichtend für Kinder bis 11 Jahre und bis 30.08. auch nicht für Jugendliche bis 17 Jahre.

  • Für alle Personen ab 11 Jahren gilt in Innenräumen von Geschäften, Banken, Bahnhöfen etc. sowie im öffentlichen Nahverkehr und Taxis eine allgemeine Maskenpflicht.
  • Im Freien muss kein Mund-Nasenschutz getragen werden, es sei denn, das Einhalten der Abstandsregeln ist nicht möglich, bspw. in Warteschlangen oder auf Wochenmärkten.
Aktuelle Regelungen für Spanien


Aktuelle Reisehinweise des Auswärtigen Amtes finden Sie hier >>

Aktuelle Reisehinweise des ADAC finden Sie hier >>


Aktuelle Infos:
Seit dem 22. August 2021 gilt Spanien nicht mehr als Hochinzidenzgebiet. Für Rückreisende aus Spanien gibt es daher keine Quarantänepflicht mehr.

Aktuelle Regelungen für Kroatien, Österreich und die Schweiz

Zuverlässige Informationen zur aktuellen Situation in Zielgebieten erhalten Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes. Hier können Sie auch einen Newsletter abonnieren, der Sie hinsichtlich eines von Ihnen auswählten Reiselandes immer auf dem Laufenden hält.
 
Spezifische Hinweise zu unseren Reisezielen:
 
Reisehinweise des ADAC:
Was passiert, wenn ich mich entscheide, nicht zu reisen?


Wir verstehen, dass Sie möglicherweise über zukünftige Reisen besorgt sind. Wenn die Ferien normal verlaufen und zu Ihrer Reisezeit keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht, unterliegen Ihre Ferien den normalen Buchungsbedingungen und es fallen Stornierungsgebühren an. Im Rahmen unseres Rundum-sorglos-Paketes können Sie Ihre Buchung ab 8 Wochen bis zu 7 Tage vor Ihrem Abreisetag auf ein alternatives Ziel oder Datum in der Saison 2021 ändern. Bitte kontaktieren Sie uns dazu telefonisch oder per Email.


Bitte beachten Sie, dass bei einer Umbuchung die Kosten für Ihre Reise gleich bleiben oder bei einem höheren Reisewert ggf. entsprechend steigen.

Welche Maßnahmen wird Eurocamp ergreifen, um die Sicherheit zu gewährleisten?

Wir haben eine verbesserte Reinigung und Abstandsregeln für alle Campingplätze eingeführt, um die Sicherheit unserer Gäste und Teams zu gewährleisten. Alles, was wir nach ihrer Eröffnung für Ihre Sicherheit tun, finden Sie in unserem Sicherheitsversprechen >
Wird mein Urlaub anders sein? Wird es Einschränkungen auf den Campingplätzen geben?


Basierend auf den Erfahrungen im Jahr 2020 erwarten wir, dass alle unsere Plätze sicherstellen, dass die Abstandsregeln eingehalten werden und die eingeführten verbesserten Reinigungsroutinen befolgt werden. Auf einzelnen Campingplätzen kann es während der Saison zu Einschränkungen und Änderungen kommen. Sie müssen damit rechnen, dass Einrichtungen geschlossen bleiben, Zugang und Nutzung eingeschränkt oder zusätzliche Regelungen eingeführt werden, um eine höchstmögliche Sicherheit für alle Gäste und Mitarbeiter zu gewährleisten.


Bitte beachten Sie: Eurocamp ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Webseiten, deren Links Sie hier finden.